Monatsarchiv für Juni 2015

Zur Erinnerung: An diesem Wochenende (27.06.2015 und 28.06.2015) findet wieder das kleine Mittelalterspektakel am Weißen Stein statt.

womo

Wäschespinne

Vor geraumer Zeit hat mein Einhängewäschereck für den Fahrradträger das Zeitliche gesegnet und Ersatz ist noch in Arbeit.

Da kommt der Fund bei 14qm gerade recht, eine Wäschespinne mit Aufbewahrungshülle. Damit der Link nicht wieder verloren geht, dafür ist dieser Artikel 😉

Natürlich ist das auch eine gute Geschenkidee…

Klick.

Im oben verlinkten Artikel sind übrigens eine Menge Tipps in Sachen Wäsche waschen unterwegs.

Nachtrag 28.03.2017: Link geändert, aus wäsche-waschen wurde wohl waschen-unterwegs

womo

Navigieren mit dem Handy

Auf einer kürzlichen Fahrt ist mir an der Tankstelle mein Navi kaputtgegangen, aus heiterem Himmel. Es zeigte kein Bild mehr. Der Rechner ansonsten arbeitete aber wohl noch (s.u.). Es ist bereits in Reparatur bzw. auf dem Postweg zurück, wenn die Postboten nicht streiken würden 😉

Aber darum geht es nicht, es war kein großes Problem, weil ich die Strecke halbwegs kannte und glücklicherweise eine passende Landkarte griffbereit lag. Nett: Am Ziel angekommen, gab das Navi plötzlich von sich, daß die Route berechnet sei und ups. man am Ziel angekommen sei. Na sowas.

Auch wenn der Ausfall diesmal kein großes Problem war, irgendwo in der Pampa – der nächste Urlaub kommt bestimmt – so ein Ausfall, das wäre schon blöd.

Also hätte ich gerne eine Alternative in Form einer App fürs Android.

Einiges habe ich ausprobiert, aber so toll war das alles nicht. Letztlich habe ich nun OsmAnd drauf. Die Bedienung ist ziemlich gewöhnungsbedürftig und man kann eine Million Sachen einstellen. Aber immerhin, es funktioniert – im PKW zumindest. Ein Test im Womo steht erst bevor.

Aber darum geht es immer noch nicht.

Sondern vielmehr um das Handynutzungsverbot während der Fahrt.

Genau zu diesem Thema hat sich in der aktuellen Finanztest ein Anwalt und früherer Richter an einem Oberlandesgericht ausgelassen:
Handy in die Hand nehmen – verboten,
die Naviapp am Handy in der Halterung bedienen – erlaubt.
Alldieweil der betreffende Paragraph der Straßenverkehrsordnung ausdrücklich auf das Halten bzw. Aufnehmen des mobilen Telefons abzielt.

Generell ist der Sicherheit aber auf alle Fälle zuträglich, die Navi-App vor Fahrtantritt zu bedienen. Das ist wirklich fummelig, kann ich bestätigen.

Das echte Navi ist auf alle Fälle besser geeignet, meiner Meinung nach.

Quelle: 6/2015

In Waldeck-Netze (Kassel) an der B 485 und bei Grabow in Mecklenburg-Vorpommern an der B 5 gibt es Radarfallen.

Zwei Gerichte haben jetzt geurteilt, daß mutmaßliche Zuschnellfahrer nicht zur Kasse gebeten werden dürfen.

Warum? Weil es sich um private Radarfallen handelt, Radarkontrollen aber unter hoheitliche Aufgaben fallen. Wer also dort erwischt wurde, sollte ggf. Einspruch einlegen.

Fall 1: Az. 385 OWi 9863 Js 1377/15, AG Kassel
Fall 2: Az. 5 OWi 2215/14, AG Parchim

Quelle: Finanztest 6/2015

Das Thema ist ja scheinbar immer noch aktuell: Ford und die kapitalen Motorschäden einer bestimmten Baureihe oder Serie (Motorschäden bei Ford).

Ein Leserbriefschreiber in der aktuellen promobil (7/2015) berichtet, er habe ebenfalls einen Totalschaden gehabt und nach der Reparatur sei ihm aber nun aufgefallen, daß die Motorleistung offenbar schwächer geworden sei.

Ein erneuter Besuch in der Werkstatt ergab dann nach zwei Tagen, daß man in der Werkstatt machtlos sei.

Begründung: Die Motorsoftware (die zu aktualisieren Ford ja empfiehlt) wurde geändert und dadurch sei die Leistung einfach geringer.

So kann man das Problem natürlich auch lösen..

Der Leserbriefschreiber fordert nun, wie wir meinen, völlig zu recht, die Leistung zurück, die er käuflich erworben habe.

Welche Motoren überhaupt betroffen sind, ist wohl auch nicht so genau bekannt, Ford hält sich scheinbar recht bedeckt. Promobil vermutet aber: Motoren ab 2006 mit 2,2 Liter-TDCi mit 130 bzw. 140 PS – bis zur Umstellung auf Euro-5 sommers 2011.

Quelle: promobil 7/2015

womo

Lust auf Heidelbeeren?

Die gibts satt ab dem 17.07.2015 bis zum 25.07.2015 im Schwarzwald, genauer im Enztal.

Mehr unter bad-wildbad.de.

Quelle: promobil 7/2015

womo

Reisemobilwallfahrt Goch

Die nächste Wallfahrt in Goch liegt an, vom 23.07.2015 bis zum 26.07.2015 gibt es wieder ein buntes Programm mit Prozession und Gottesdienst.

Mit dreißig Euronen ist man dabei (inklusive Strom und Entsorgung).

Quelle: promobil 7/2015

Truma Levelcheck Promobil hat getestet, fünf verschiedene Gasflaschen-Füllstandsanzeiger und aufgrund des Preises bei zwei gleichauf liegenden Geräten den Dometic Gas-Checker GC 100 zum Testsieger gekürt. An zweiter Stelle folgt das Gerät von Truma, der Truma Levelcheck.

Die Meinungen, ob man so ein Gerät braucht, gehen auseinander, aber als Geschenkidee taugt das sicherlich.

Quelle: promobil 7/2015

Im Bild: Der Truma Levelcheck

Nachtrag 08.02.2017: Den Levelcheck und andere Gasflaschen-Füllstandsanzeiger gibt es auch bei Reimo: klick.

womo

Rallye für Wohnmobile

aller Art.

Vom Oldtimer bis zum Schlachtschiff, alle Arten von Mobilen sind bei dieser Rallye, der Technik Caravane Rallye in Norddeutschland zugelassen.

Allerdings ist die Zahl der Fahrzeuge auf maximal 50 begrenzt. Wer zuerst kommt, mahlt demzufolge auch zuerst. Oder so.

Das Startgeld für die Wohnmobil-Rallye beträgt 299 Euro.

Das Ganze findet statt vom 25.09.2015 bis zum 27.09.2015. Start und Ziel sind am Südsee-Camp.

Quelle: Promobil 7/2015

womo

Neuer Link in der Blogrolle

Die Blogroll hier ist ja relativ knapp gehalten, aber nun gibt es nach langer Zeit mal wieder einen Zuwachs.

Gestolpert bin ich via http://14qm.de/ darüber, vermutlich über einen Kommentar, vielleicht aber auch über die dortige Linkliste.

Es geht wohl um ein Pärchen, welches im Winter eine Tankstelle betreibt und den Rest des Jahres durch die Gegend gondelt; Stilvoll, muß man neidvoll anerkennen.

Da ich eine hohe Affinität zu Bergen und Schnee habe, ist das sicher einen Link wert.

Den Einstieg gibt es mit einem verschwundenen Schlauchboot.

Nächste Einträge »