Archiv für das Tag 'Holland'

Wer in den Niederlanden, in Österreich oder in der Schweiz mit einem kleinen Anhänger (ohne eigene Bremse) am Haken fährt, der muß den Hänger mit einem Seil sichern.

Ohne Seil kostet das bis zu 500 Euro Strafe.

Nicht ganz deutlich wird, ob Anhänger mit eigener Bremse auch ein Seil brauchen.

Quelle: test 8/2017

Zum Vormerken für einen späteren Besuch:

Roompot Camping Dishoek.

Was das Roompot bedeutet, keine Ahnung, auf jeden Fall feiern die 50jähriges Bestehen, wenn ich das richtig deute.

Via.

In der näheren Umgebung ist alles da, was man so braucht, vor allem auch das Meer.

womo

Urk am Ijsselmeer

bietet direkt am Hafen 20 Wohnmobilen einen (mehr oder weniger) sicheren Hafen.

Das nächste Stadtzentrum ist mit 500 Metern Entfernung wohl auch für Fußkranke gut fußläufig zu erreichen…

womo

Schneller in Holland

Auf einigen Autobahnen (aber nicht allen!) kann man ab September 2012 schneller durch Holland brausen, Strecken von 120 werden auf 130 geändert und 80 auf 100 kmh.

Quelle: ADAC 19.07.2012

womo

Verkehrsregeln im Ausland

Teilweise drakonische Strafen, teilweise unvorhersehbare Regeln.

Der ADAC hat eine kurze Zusammenstellung geliefert (Motorwelt 06/2012) aus der hier wiederum eine unvollständige Zusammenfassung gibt.

Wer zum Beispiel in Italien mit mindestens 1.5 Promille erwischt wird, dem droht die Enteignung des Fahrzeugs, gilt für alles, was mindestens zwei Räder und einen Motor hat, also auch für 150.000 Euro teure –> Wohnmobile).

Wer ohne Helm fährt, dem droht eine Sicherungsverwahrung fürs Moped.

Und beim parken immer schön auf die Schilder für die Straßenreinigung achten. Da ist immer der Tag angegeben, an dem man rechtzeitig das Weite suchen sollte, sonst gibt es eine Knolle. Die Polizei fährt nämlich oft voraus.

Wer in Griechenland an einem Halteverbotsschild parkt, der sollte auf die senkrechten Linien achten. Eine bedeutet, das Halteverbot gilt an ungeraden Tagen, zwei Linien entsprechend an geraden Tagen.
Das Bußgeld ist innerhalb von zehn Tagen zu berappen, sonst gibts automatisch Verdopplung.

In Österreich hat man ein besonders gutes Augenmaß und somit kann das geschulte Auge per scharfem Blick feststellen, ob ein Fahrzeug bis 30 kmh zu schnell war. Und wer keine Rettungsgasse bei Staus bildet, bzw. dieselbe behindert, für den wird es richtig teuer, bis zu gut 2000 Euro kann das kosten.

In Spanien kann man dagegen Geld sparen, wer sein Bußgeld innerhalb einer Frist von 15 Tagen begleicht, der bekommt Rabatt, 50 Prozent sogar.

In Frankreich nur noch mit Alkoholtester. Ist aber nicht so teuer.

In der Schweiz wird gnadenlos geblitzt, zum Beispiel rund um Basel, aber auch andernorts, sich an die Geschwindigkeitsregeln zu halten, könnte sich auszahlen. Und das Navigationsgerät besser nur an erlaubten Stellen montieren –> Navigationsgerät an der Frontscheibe in der Schweiz

Holland, wer in Holland innerorts mit 20 Stundenkilometern zu schnell erwischt wird, der darf knapp 180 Euronen im Land lassen. Besonderheit: Holland macht Ernst in Sachen eintreiben in Deutschland. Erst gibt es zwei Mahnungen, dann kommt die Vollstreckung via deutsche Behörden (Bundesamt für Justiz). Einziger Trost, es gibt keine Punkte für das Vergehen im Nachbarland. (Quelle: ADAC Motorwelt 07/2012)

Verschiedene Kostensätze nach Ländern, telefonieren am Steuer mit dem Handy am Ohr

erweitert 29.06.2012, 09.07.2012

womo

Ziele in Holland

Cap Hoorn kennt wahrscheinlich jeder, die namensgebende Stadt Hoorn aber vermutlich nur die wenigsten.

Hoorn am Markermeer ist die Heimatstadt von Willem Schouten. Er gilt als der erste, der das Cap umsegelt hat.

Bei einem Besuch lohnen sich, abgesehen von der historischen Luft, auf jeden Fall die altertümlichen Gassen. Und im Hafen gilt es, die schiere Masse an Booten zu bestaunen.

Auch den Edamer kennt vermutlich jeder Käseesser, die Stadt Edam lohnt nicht nur wegen des jeden Mittwoch stattfindenden Käsemarktes.

In Edam gibt es einen Campingplatz, er liegt direkt am Ijsselmeer. Geöffnet ist er von Ende März bis Anfang Oktober. –>.

Von dort bieten sich Touren in die Umgebung an, wie Hoorn, Zaanse Schans (Windmühlen), Amsterdam, die Insel Marken im Markermeer, usw.

camping bogenschiessen

Wer gerne mit dem Bogen schießt, also Camping und Bogenschießen in einem, egal, ob mit dem klassischen (Lang-)Bogen oder einem Hightechbogen mit Visier, der möchte natürlich auch gerne im Urlaub seinem Hobby frönen. Was dem einen Sein Tennisschläger, ist dem anderen halt sein Pfeil und Bogen…

Der ADAC hat ein paar Plätze ausfindig gemacht, wo es geeignete Einrichtungen gibt.

Ich selbst habe früher auch gerne auf die Strohscheibe gezielt, ab und an auch auf einem Campingplatz das Schild gesehen, aber es nie wirklich ausprobiert. Aber eine Idee ist es ja schon, mal im Vorfeld darauf zu achten.

Hier die Liste (nicht mehr nur ADAC-Ziele, wird laufend fortgeführt):

In den Bergen

Tirol in Österreich, Ferienparadis Natterer See, A-6161 Natters, http://www.natterersee.com
Zwei wettkampfgeeignete Zielscheiben, die Entfernung ist einstellbar, es gibt Einführungen für Anfänger ins klassische Bogenschießen

Sportcamp Woferlgut am Großglockner, A-5671 Bruck/Großglocknerstraße, http://www.sportcamp.at
Hier wird der Bogensport nicht am Platz selbst angeboten, sondern bei einem Sportcenter in der Nähe. Dort stehen acht Zielscheiben zur Verfügung, geeignet für klassische Bogen wie auch für Hightech-Bogen
Anfängerkurse werden vermittelt für klassische Bogen.

Zillertal, Tirol

Südtirol, oberes Vinschgau, Watles Wandergebiet, Bogensportanlage Wattles

Auf dem Hügel

Hegau Familien Camping, D-78250 Tengen, http://www.hegau-capming.de
Zwischen Schwarzwald und Bodensee liegt der frisch angelegte Platz und bietet dem klassischen Bogenschützen zehn Langbogen zum üben. Wer schon immer mal einen Bogen selbst herstellen wollte, der kann das auf diesem Campingplatz in Zusammenarbeit mit der Landesjagdschule. Bogen, Sehne und Pfeile werden gebaut.
Weitere Besonderheit des Platzes, wer die Nacht einmal in einem typischen Indianer-Tipi verbringen möchte, kann eins anmieten.

Im Hunsrück, Bogenschießen auf Burg Kastellaun

Auf der Insel und am See

Am Grevelingensee nahe der Nordsee liegt der holländische Ferienpark (Centerparcs), hier kann man bogenschießen lernen in einem Kurs ab 8 Jahren (Port Zelande).

Gardasee

Camping Bella Italia, I-37019 Peschiera, http://www.camping-bellaitalia.it
Eine 15-Meteranlage steht zur Verfügung, für Anfänger innerhalb des Animationsprogramms, für Profis auch so.

Pfalz Aktiv, Dürkheim

Am Almensee gibt es auf dem Knaus Aktiv Platz in Bad Dürkhein die Möglichkeit zum Bogenschießen auf Zielscheibe und 3D-Objekte. –> Knaus Camping Bad Dürkheim

Lago Maggiore

Auf dem Campingplatz Campo Felice auf schweizer Seite gelegen gibt es ebenfalls eine Bogensport-Anlage.

Man muß sich am Vortag anmelden und es kostet etwas, soweit ich mich erinnere.

6598 Tenero, Via ale Brere 7, neben dem grottenhäßlichen Hochhaus, das zum Platz gehört. (CAMPOFELICE.CH)

Fehmarn

Camping Wulfener Hals, D-23769 Wulfen/Gehmarn, http://www.wulfenerhals.de
Vier Scheiben mit einstellbarer Entfernung stehen zur Verfügung, im Rahmen des Animationsprogramms und für Profis auch außerhalb, Grundkurse für klassisches Bogenschießen werden angeboten

Am Meer

Union Lido Vacanze, I-30013 Cavallini-Treporti, http://www.unionlido.com/de/things-to-do-de/sport/bogenschieben
Der Top-Campingplatz bei Cavallino bietet ebenfalls eine Wettkampfanlage für Bogenschützen am nahegelegenen Sportcenter. Es stehen neun Zielscheiben zur Verfügung mit Entfernungen bis 90 Meter. Also etwas für die Olympia-Bogenschützen. Anfängern kann Material gestellt werden, es gibt regelmäßigen Unterricht von Profis.

Campingplatz Les Prairies de la Mer in Südfrankreich in der Nähe von St. Tropez und Grimaud , hier kann man ebenfalls bogenschießen, weitere Informationen liegen jedoch nicht vor.

Quelle: ADAC Freizeit mobil 9/2008 und andere, auch eigene Recherchen

Weitere Campingplätze, wo man dem Bogenschieß-Sport frönen kann

Auf dem platten Land

Ponyhof Zwergen, ein Campingplatz in der Nähe von Kassel, wo es ein paar Scheiben gibt, jeden Tag ab 15 Uhr kann man unter Beaufsichtigung kurze Distanzen schießen. Bogen werden gestellt, können aber auch mitgebracht werden. Wenn alle wieder weg sind, scheint es manchmal weitere private Schießübungen zu geben mit dem eigenen Bogen. (Stand 05.2011)