Vignetten-Pflicht in Österreich

Werbung

Konnte man bisher noch Glück haben und ohne Vignette durch Österreich fahren, so wird die Luft nun dünner für Vignetten-Preller.

Mobile Kameras werden in den nächsten Monaten auf verschiedenen Autobahnen in Österreich die PKWs aufnehmen und dann die Gültigkeit der Vignette prüfen.

Wer so erwischt wird, darf 120 Euro nachlösen. Wer darauf nicht eingeht, der ist dann mit 300 bis 3000 Euro dabei. Ehrlichkeit bzw. schnelles Nachlösen lohnt sich also auf jeden Fall.

Selbstredend werden auch nicht-österreichische Mautmuffel erkannt. Inwieweit dann aber der grenzenlose Einzug der Nachgebühr funktioniert, wird sich zeigen.

Quelle: ADAC Motorwelt 03/2008

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.