Todbringende Palmen

Werbung

Vom reisemedizinischen Zentrum MD Medicus gibt es eine Liste mit Inseln, wo man wahrscheinlich Urlaub machen kann, ohne anschließend malariainfiziert zu sein.

Aber das ist nicht der eigentliche Sinn dieses Eintrags. Stattdessen wollen wir die Palmen in einem anderen Zusammenhang erwähnen: Scheinbar sterben jährlich ungefähr 150 Menschen, weil ihnen eine Kokosnuss auf den Kopf fällt. Da die Früchte schon mal recht hoch hängen, gerne 25 Meter, dazu ein Gewicht von ein paar Kilo macht dann schon ein schönes Loch.

Also obacht: Immer schön abstand halten von allen Palmen. Übrigens den einzigen natürlichen Palmenstrand (angeblich) in Europa findet man auf Kreta.

Quelle: KSTA v. 21.05.2008

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.