Archiv der Kategorie: zubehör

GPS Tracker

Werbung

Es gibt einige Original GPS-Tracker und viele Nachbauten. Die Steuerbefehle werden per SMS auf das jeweilige Gerät geschickt. Soweit so gut, oder auch schlecht, denn die Befehle unterscheiden sich oft in Kleinigkeiten.

Eine Auflistung der möglichen Befehle (leider nicht vollständig, forward zum Beispiel fehlt) gibt es hier: Klicki.

Lederpflege

Werbung

Leder braucht Pflege, genau wie Haut. Soweit so klar.

Ein Tipp, der irgendwo stand, klingt ziemlich einleuchtend: Ledersättel sind vielen Wettereinflüssen und vor allem wohl Schweiß ausgesetzt, welcher dem Leder offenbar besonders stark zusetzt, wobei es wohl eher selten ins Auto oder Womo regnet. Wie auch immer, langer Rede kurzer Sinn, gute Pflegemittel für sein kostbares Leder bekommt man im Reitsportgeschäft.

Corona-Ostern

Werbung

Dieses Jahr Ostern hatte man wohl in der Regel etwas mehr Zeit durch fehlende Familienbesuche, Corona-Kontaktsperren sei es gedankt. Ich jedenfalls habe die aktuelle Promobil gelesen und da war auch ein Prospekt von einer Wasseraufbereitungsfirma beigelegt, die anscheinend ihr zehnjähriges feiert.

Wir gratulieren 😉

Dazu gibt es ein Gewinnspiel, wenn man was bestellt, gibt es bei diversen Produkten ein Rubbellos mit dabei. Zu gewinnen gibt es dann das jeweils gekaufte Produkt noch einmal, eine eigentlich ganz nette Idee.

Da ich sowieso für einen Tank eine weitere Silberkugel kaufen wollte, muß ich zugeben, wurde ich angelockt, stattdessen hier zu bestellen.

Man gönnt sich ja sonst nix: Zehn Jahre aquatec.

Eigentlich wollte ich das Silbernetz bestellen, aber da gibt es kein Rubbellos dabei, also nehme ich das Silberpad in der Hoffnung, die Tanköffnung ist groß genug. Zur Not kann man das Teil vielleicht auseinandernehmen.

Ein bisserl blöde sind die Zahlungsmodalitäten, entweder Vorkasse oder paypal. Nun denn. Und nein, ich schaue nicht nach, ob es das Zeugs woanders auch gibt und womöglich billiger.

Schreibtisch aufräumen…

Gerade beim Schreibtisch aufräumen gefunden, eine Visitenkarte von der Leiterin Personal der Firma REICH GmbH. Sie, also die Firma, nicht die Leiterin Personal, beschäftigt sich unter anderem mit der mobilen Wasserversorgung. Nach eigenen Aussagen hat die Firma es sogar zum “europäischer Marktführer im Bereich Armaturen und Pumpen für Freizeitfahrzeuge” gebracht.

Außerdem (aber nicht nur) im Programm Wasserentkeimung und elektrische Versorgung.

Link.

Keine Ahnung übrigens, wo die Visitenkarte herkommt, aber zum entsorgen ist die Adresse dann doch zu schade…

Klimaanlagen

In der aktuellen Promobil 7/2019 gibt es einen recht umfangreichen Bericht über Dach- und Stauraumklimaanlagen.

Ein Sonderfall sind die Lösungen mit Wasser. Da ist dann kein Klimakompressor im Spiel, sondern das Wasser im Tank wird genutzt um Verdunstungskälte oder so ähnlich zu erzeugen. Der Vorteil dieser Geräte: Sie verbrauchen wenig Strom. Der Nachteil: Die Kühlwirkung ist gering. Dafür ist der Preis überschaubar.

Vorgestellt werden zwei Geräte.

Bei Amazonien gibt es zur Evapolar anscheinend einige Geräte: –> (* Affiliate-Link)

Die Kritiken sind durchwachsen, von völliger Mist bis “Tut, was es soll” ist alles dabei. Da wird sich wohl jeder selbst ein Bild machen müssen.

der Bulli – begehrte Beute

Bullis sind anscheinend eine begehrte Beute, das zeigen die immer wieder neuen Suchmeldungen in den einschlägigen Foren. Damit man länger von seinem Glück hat, sollte man also wenigstens etwas in Diebstahlschutz investieren.

Hilfreich sind zum Beispiel sogenannte Pedalfesseln, die man um Bremse und Kupplung schließt, dann ist das Fahren doch recht schwierig.

Gerne genutzt werden auch Lenkradsperren, die man zwischen Lenkrad und Fußpedal klemmt, dann kann man nicht mehr lenken bzw. treten. Aber dagegen gibt es wohl eine recht simple Methode. Das ist also eher suboptimal.

Oft sieht man auch Radkrallen, dazu habe ich allerdings noch keine Meinung.

Auf den Hänger ziehen und ab damit ist aber naturgemäß immer möglich. Ob das bei einer Radkralle allerdings geht? Doch ja, wenn man so einen Abschleppdienst vor Augen hat, der einfach irgendso ein Metallteil rund um die Räder legt und sie damit anhebt. War also nix.

Dann gibt es noch die lautlose Meldung via GPS-Tracker und GSM-Modul. Der Tracker weiß die Position und merkt Änderungen und gibt dann Alarm via SMS.

Gerade habe ich per Zufall ein Blog gefunden, welches sich mit den diversen Möglichkeiten der Tracker beschäftigt (inklusive Vergleichslisten für verschiedene Fahrzeugarten), was letztlich auch der Anlaß für diesen Beitrag war: gps-tracker-blog.de

Reparaturband von Tesa

Tesa kennt man ja, als Tesafilm, als wiederablösbare Haken an glatten Flächen, etc.

Anscheinend gibt es auch eine Lösung für undichte Schläuche (im Wohnmobil). Die gehen ja immer dann kaputt, wenn man weit weg von zuhaus ist bzw. wie alles, wenn man es nicht gebrauchen kann.

Tesa habe ich bei Amazon nun nicht auf die Schnelle gefunden, aber sowas ähnliches: Amazonien
Ich glaub, das kommt in meinen nächsten Einkaufswagen. Aber direkt erst mal auf Holz klopfen dreimal!

Vielleicht bin ich doch fündig geworden: Amazonien.

Gibt es bestimmt auch im nächsten Baumarkt.

Man wickelt das Band ein paar mal um die defekte Stelle und dann verschweißt sich das irgendwie selbst. Ob da Luft eine Rolle spielt? Keine Ahnung.

Gefunden im “Campertagebuch”, Promobil Seite 35, Ausgabe 10/2018

Navigations-App Mapfactor Navigator

Mal wieder eine neue Navigations-App.

Mapfactor Navigator gibt es in zwei Versionen, kostenpflichtig mit TomTom-Karten oder kostenlos mit Open-Street-Maps.

Ein erster Test mit der kostenlosen Version ist recht vielversprechend.

Nett zum Beispiel, die Möglichkeit verschiedene Profile anzulegen mit den jeweiligen individuellen Fahrzeugeigenschaften. Allerdings kann man das nur richtig nutzen in der kostenpflichtigen Version.

Osmand kann das besser, aber eben nur mit jeweils einem Fahrzeug-Profil (neben Fahrrad und Fußgänger). Dafür ist die Bedienung bei Mapfactor Navigator wesentlich einfacher.

Zu den Kosten, es gibt verschiedene Möglichkeiten und zum Test sind 70 Kilometer in der TomTom-Version kostenlos.

T3 Bulli

Wie bereits geschrieben, bin ich auf der Suche nach einem Westfalia T3. Mittlerweile bin ich fündig geworden, was es geworden ist, wird aber noch nicht verraten…

Aber bei Busstoff.de gibt es einen schicken Boden für den Bus, optisch sieht er wie Schiffsbodenparket aus und es stehen verschiedene Farben zur Verfügung. Vermutlich aber nur für aktuelle Busse und nicht für Oldies geeignet.

Klicki I.

Der Betreiber des Shops hat anscheinend selbst einen Bus und schreibt in einem entsprechenden Blog.

Hier zum Beispiel läßt er sich über die Grundausstattung aus, sicherlich diskussionsfähig, aber ein Anfang 😉 Klicki II allemal.

Nachtrag 02.07.2020: Bei busstoff muß was passiert sein, “die domain wurde kürzlich registriert…”