Tödlicher Unfall in Schweizer Tunnel

Werbung

Soeben gesehen:

Ein Busfahrer ist aus wohl bisher ungeklärter Ursache (scheinbar war kein weiteres Fahrzeug beteiligt) mit seinem Bus mit vielen Kindern an Board im Kanton Wallis gegen eine Tunnelwand gefahren und anschließend frontal in eine Nothaltestelle geprallt.

Das Ergebnis sind 28 Tote und 24 Verletzte.

Es handelte sich bei den Kindern um zwei Schulklassen aus Belgien, die im Val d’Anniviers im Wintersport waren und nun die Rückreise angetreten hatten.

Die Busfahrer (zwei) haben das Unglück wohl auch nicht überlebt.

Quelle: gmx.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.