Und dann war da noch

Werbung

der in zweiter Reihe parkende, dem ein Auto auffuhr. Da er regelwidrig parkte, muß er für einen Teil des Schadens nun selbst aufkommen.

Amtsgericht München: Az. 332 C 32357/12

Quelle: ADAC Motorwelt 3/2014

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.