Schlagwort-Archive: bayerischer Wald

Buchtipp: Bayerische Eiszeit

Werbung

Bayerische Eiszeit
Gefährliche Waldrauhnacht

Schneekalt

Vom 1965 in Zwiesel geborenen Autor Franz Kreuzer kommt im Februar 2015 ein Krimi, der in eiskalter Winterzeit rund um den Arber und Frauennau spielt: Schneekalt

Valentin Steinberg wird von Freunden in den Zwiesler Winkel eingeladen. Sie freuen sich auf die Waldrauhnacht in Frauenau und das internationale Skirennen am Arber. Doch Unmengen an Schnee und Sabotageakte stören die Vorbereitungen zu den Feierlichkeiten. Als eine bekannte Glaskünstlerin von einem Schneepflug tödlich erfasst wird, glaubt Valentin nicht an einen Unfall und beginnt zu ermitteln. Dabei begegnet er tatsächlich Sagengestalten, die angeblich nur das Beste für den Bayerischen Wald wollen.

Schneekalt, Franz Kreuzer, Gmeiner, Februar 2015, ISBN:978-3839216743

Ansehen und bestellen.

Kommentar: Ich weiß nicht, ob die Waldrauhnacht das gleiche ist, wie die Rauhnacht, die ich einst erleben durfte, aber das war auf jeden Fall ziemlich erschreckend. Nichtsahnend sitzen ein paar Leute im Wohnmobil, darunter ein noch recht junges Kind. Auf einmal wird die Tür aufgerissen und ein paar wirklich gruselig verkleidete Männer(?) stehen in der Tür und schreien irgendwas. An mehr erinnere ich mich leider nicht, nur, daß das wohl ein Brauch der Rauhnacht ist. Soll vermutlich Gespenster (den Winter?) vertreiben oder so ähnlich.

Wild West in Bayern

Werbung

Im Bayerischen Wald gibt es eine Westernstadt, wo man auf Zeit zurückversetzt wird in den wilden Westen.

Pullman City heißt das Kaff.

Einen Stellplatz gibt es auch:

94535 Eging am See, gebührenpflichtig, Platz für zehn Mobile, nicht ganz billig, dafür gibt es auch eine Dusche – und man darf maximal zwei Tage bleiben.

Man kann aber auch auf einem Campingplatz direkt an Pulman City nächtigen und auch die Übernachtung im Blockhaus (verschiedene Varianten) oder Tipi bzw. Authentikzelt ist möglich.

–>

Quelle: promobil 10/2013

Wandern mit Kindern

Werbung

Der ADAC gibt ab Mai 2012 eine neue Reihe Bücher heraus, die das Wandern mit Kindern zum Thema haben.

Den Anfang machen die beiden Bände

  • ADAC Wanderführer Wandern mit Kindern: Allgäu, ISBN:3899059883, Mai 2012, ansehen und bestellen
  • ADAC Wanderführer Wandern mit Kindern Bayerischer Wald, ISBN:3899059891, Mai 2012, ansehen & bestellen

Jeweils dreißig Touren für Familne mit Kindern von etwa 5 bis 12 Jahren werden beschrieben. Kindgerechtes Kartenmaterial und Informationen runden das Angebot nach eigenen Angaben ab.

Schneekirche

In Bayern ticken die Uhren ja bekanntlich etwas anders und so gibts in der Gemeinde Philippsreut noch bis zur Schneeschmelze eine Kirche aus Eis zu bewundern.

Sie ist sechsundzwanzig Meter lang und hat einen Turm, der fast neunzehn Meter hoch ist.

Der Anlaß für den Schneebau ist der hundertste Jahrestag der ersten Schneekirche im Ort Mitterfirmiansreut. Diese erste Kirche wurde gebaut, weil es im Ort bis dahin keine Kirche gab. Um auf ihre Not aufmerksam zu machen, kamen sie auf die Idee, eine Schneekirche zu bauen, danach flossen dann Spenden und Mitterfirmiansreut konnte endlich eine eigene Kirche bauen.

Ein Besuch lohnt sich bestimmt, vor allem, wenn man sowieso schon dort ist. Wir empfehlen als Basis den Campingplatz Lackenhäuser.

Mehr Informationen zur Schneekirche gibt es hier: klick

Ostereier im bayerischen Wald

Im bayerischen Wald gibt es einige Glasbläsereien und Zwiesel hat sich etwas besonderes zu Ostern ausgedacht.

Ganze dreitausend Eier gilt es zu finden, alle Kinder bis zwölf Jahre können mitsuchen an den Osterfeiertagen, also nicht nur an Ostersonntag, dem klassischen Ostereiersuchtag.

Die Eier sind dabei nicht das Ziel selbst, sondern stehen für einen Gewinn. Das können kleine Dinge sein, aber auch größere wie ein Freiaufenthalt für die Familie.

Für Nichtwohnmobilisten hat die Kurverwaltung Zwiesel ein Paket geschnürt: Sieben Übernachtungen in einer Ferienwohnung für Eltern und zwei Kinder bis 12 Jahre, garniert mit diversen Schmankerln wie eine Führung durch die unterirdischen Gänge (wo auch immer die sein mögen), zum Preis von 359 Euro.

Alle Angaben natürlich ohne Gewähr, nähere Informationen unter zwiesel-tourismus.de.

Ein Campingplatz in relativer Nähe ist zum Beispiel der Knaus Campingplatz Lackenhäuser.