Brennstoffzellen für das Wohnmobil

Werbung

Wer schon immer völlig autark sein wollte und genügend Gas an Board hat, der kann seinen Energievorrat seit einiger Zeit auch mit Brennstoffzellen auffrischen. Die Firma Efoy liefert drei Module, je nach Energiehunger.

Die Preise für die Brennstoffzellen für Unterwegs entsprechen allerdings eher dem Concord- oder Flair-Eigner, wer rechnen muß, für den lohnt sich dann wohl eher die Solarzelle auf dem Dach, zumal diese völlig ohne Treibstoff auskommt, jedenfalls solange die Sonne noch scheint.

Weitere Informationen unter www.efoy.de.

29.07.08 Nachtrag: Die Brennstoffzellen fürs Wohnmobil von efoy werden nicht, wie beschrieben mit Gas betrieben, sondern mit Methanol, einer Alkoholsorte (Methylalkohol). Wer mehr wissen möchte über den Treibstoff, siehe z.B. hier, trinken sollte man ihn jedenfalls nicht.

Außerdem gibt es mittlerweile vier Varianten, je nach Energiehunger.

Kaufen kann man sie in diversen Campingzubehörversendern. Wir haben einige Kataloge verglichen und zur Zeit eine der preiswertesten Bezugsquellen scheint im Moment Berger zu sein. Ansehen.

Auf jedenfall ist die Technik faszinierend. Und der Einbau ist nicht wirklich schwierig. Gut aufgehoben sind die Brennstoffzellen zum Beispiel im doppelten Boden, falls vorhanden oder in der Heckgarage.

Nachtrag 05.05.2020: Der Efoy-Link funktionierte nicht mehr und wurde angepaßt

5 Gedanken zu „Brennstoffzellen für das Wohnmobil

  1. envis

    Für technikinteressierte Wohnmobilisten bietet sich seit kurzem eine weitere wirklich umwelteffiziente Brennstoffzellenanwendung der Fa.MFC aus Dortmund an. Die portable Brennstoffzelle arbeitet mit direkter Wasserstoffumwandlung zum “Abgas” Wasserdampf. Diese umweltgerechte , leise und effiziente Ladestromanwendung hält den 2.Bordakku stets einsatzbereit.
    Weitere Infos unter http://www.mfc-brennstoffzelle.de

    Antworten
  2. Pingback: Womo-Blog » Blog Archive » Truma Brennstoffzelle

  3. Pingback: Womo-Blog » Blog Archive » Brennstoffzellen Efoy

  4. Pingback: Womo-Blog » Blog Archive » und wieder eine neue Brennstoffzelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.