Gardasee Camping

Werbung

Camping am Gardasee

Der Gardasee (Lago di Garda) ist der größte See Italiens, gelegen zwischen den Alpen und der Poebene und bedeckt Gebiet von drei verschiedenen Provinzen, Trentino-Südtirol, Lombardei und Venetien.

In unmittelbarer Nähe am unteren Ende des Sees liegt Verona mit seinem antiken Theater und bestens bekannt durch Romeo und Julia.

Auch der Weinbau kann einige Namen vorweisen, zum Beispiel die Ortschaft Bardolino. Zehn Rebsorten sind in der Gegend zugelassen für den kontrollierten Anbau (DOC, DOCG)

Es gibt etliche nette Campingplätze. Wohnmobile sind gerne gesehen.

Der Campingplatz Camping La Quercia liegt am südlichen Rand vom Gardasee in einer Reihe mit anderen Plätzen. In der Nähe ist Lazise, ein netter kleiner Ort mit Hafenromantik, mit einer alten Kirche und netten Cafes. Auch ein Maler lebt und arbeitet dort und hat eine kleine Ausstellung, wo man durchaus auch Geld lassen kann.

An den Campingplätzen vorbei geht eine stark befahrene Durchgangsstraße, auf der es nicht immer so lustig mit dem Fahrrad ist, aber man kann es überleben – vielleicht mit nicht ganz kleinen Kindern auf dem Rad. Ansonsten gibt es auch einen Weg am Strand lang, für Fahrräder eher ungeeignet bzw. man muß das eine oder andere Mal absteigen und durch Sand schieben.

La Quercia selbst ist sehr schön und das Personal in der Regel freundlich. Animation für Kinder selbstredent und auch für Erwachsene wird etwas geboten, so man sich denn animieren lassen will. Es gibt eine Bühne in einer Art Atrium mit Tischen in der Mitte und überdachten Sitzgruppen an den Seiten und am hinteren Ende ist die Theke. Dort ißt man auch, gerne Pizza, aber auch andere leckere Küche wird geboten.

Natürlich hat der Platz Zugang zum See mit breitem Strand, das Wasser ist überwiegend sauber, nur manchmal, nach Wind und Wetter, gibt es ein paar Algen u.ä. in Ufernähe.

Wer nicht im Gardasee schwimmen möchte, für den gibt es ein ziemlich gigantisches Becken auf dem Platz.

Ganz billig ist der Platz wie auch die Umgebung nicht, man merkt, das die Gegend von Touristen – besonders vielen Deutschen – gerne besucht wird.

2 Gedanken zu „Gardasee Camping

  1. anonym

    Für den Campingurlaub am Gardasee sollte man eher in den südlichen Teil reisen. Da hier die Campingplatzdichte am Höchsten ist, sind die Preise auch humaner – außerdem hat man es dann nicht weit zu Vergnügungsparks wie z.B. Gardaland. Eines ist aber am ganzen See gleich: Egal wo am Gardasee, Camping Urlaub ist etwas wunderbares!

    Antworten
  2. womo

    Teuer ist es auf jeden Fall dort. Dafür sorgen, wie schon erwähnt, die vielen Touristen.

    Davon ab, wer fährt schon in Urlaub, um in irgendwelchen Vergnügungsparks seine kostbare Urlaubszeit zu verprassen?!

    Ich jedenfalls nicht.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.