Hohes Venn

Werbung

Das Hohe Venn, deutsch-belgischer Nationalpark in der Eifel, hat eine neue Atraktion:

Ein neuer bewachter Strand, Venntastic Beach genannt, am Bütgenbacher See mit einem künstlichen Kletter-Eisberg lädt zu Spiel und Sport ein.

Für die mobilen gibt es einen Campingplatz auf der Anlage.

Mehr Informationen unter http://www.worriken.be

Das Hohe Venn besteht natürlich nicht nur aus Spiel, der Nationalpark bietet das

Hochmoor im belgischen „Hohe Venn“, Flüsse, Bäche und 15 Seen und Talsperren, die farbenprächtige Artenvielfalt in der Kalkeifel, weite und bewaldete Berghöhen der Hocheifel und die Ausläufer der Vulkaneifel. Mitten im Deutsch-Belgischen Naturpark liegt der Nationalpark Eifel, der einzige Nationalpark in Nordrhein-Westfalen.

(Zitat http://www.naturpark-hohesvenn-eifel.de/)

Der Campingplatz bietet 45 neue abgegrenzte Komfortplätze mit 100 m² Stellfläche sowie eigenen Anschlüssen für Strom, Frischwasser und Kanalisation.

2 Gedanken zu „Hohes Venn

  1. Anita Immer Unterwegs

    Das ist wirklich spannend. Ich bin immer wieder in der Eifel aber vom Venntastic Beach habe ich noch nicht gehört.

    Hast Du eigentlich auch Bilder von Deinen Reisen online?

    Antworten
  2. womo

    Hallo Anita,

    bin auch gerne in der Eifel, aber in diesem Venntastic Beach war ich noch nicht, kann also nix dazu sagen.

    Was Bilder betrifft, einige wenige sind online, aber nicht in diesem Blog.

    Vielleicht sollte ich das mal in Erwägung ziehen.

    Komme gerade von der Nordsee wieder. Osterkurzurlaub.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.