Truma Brennstoffzelle

Werbung

Wie bereits berichtet, (siehe Truma Brennstoffzelle), ist Truma auch aktiv bei der Entwicklung von Brennstoffzellen.

Auf dem Caravan Salon 2010 wurden nun, wie angekündigt, die scheinbar zur Serienreife gelangten Brennstoffzellen von Truma präsentiert.

Das Besondere an dieser Brennstoffzelle ist der Energieträger. Nicht mit Alkohol (bzw. einem Derivat) wird der Strom erzeugt, sondern mit dem sowieso an Board vorhanden Flüssiggas.

Die Dauerleistung der Brennstoffzelle von Truma liegt den Angaben nach bei 250 Watt, das Gewicht beträgt 35 Kilogramm und der Preis liegt wesentlich über dem der Brennstoffzellen von Efoy. Mit 6.500 Euronen ist man dabei – ab Dezember diesen Jahres soll die Zelle lieferbar sein.

Efoy übrigens feiert zehnjähriges.

Quelle: promobil 10/2010

3 Gedanken zu „Truma Brennstoffzelle

  1. Skippi

    Wieso liegt der Preis über dem Efoy-Preis?
    Da muß man Preis/Watt vergleichen und der ist wesentlich günstiger.
    Außerdem hat man keinen hochgiftigen Stoff wie Methanol mehr an Bord.

    Antworten
  2. womo Beitragsautor

    Hallo Skippi,

    relativ gesehen stimmt das vielleicht, habe ich jetzt nicht geprüft, aber absolut gesehen ist das Teil schon ziemlich teuer. Und was den giftigen Stoff Methanol betrifft, trinken sollte man ihn natürlich nicht.

    Aber davon abgesehen, finde ich es immer gut, wenn man mehrgleisig fahren kann, was die (Energie-)quellen betrifft.

    Gas alle, trotzdem noch Strom. Strom alle, trotzdem noch Gas, etc.

    Antworten
  3. Pingback: Womo-Blog » Blog Archive » Truma Brennstoffzellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.