Tschechien macht Ernst beim Alkohol

Werbung

Tschechien hat wohl ein gewisses Alkoholproblem auf seinen Straßen, denn obwohl ein absolutes Null-Promille-Gebot am Steuer herrscht, zeigen das immer wieder Unfälle, die mit Alkoholgenuß in Verbindung gebracht werden können.

Ein Bier reicht ja bekanntlich, um meßbare Werte ins Blut zu jagen; seit Anfang des Jahres sollte man sich das gut überlegen. Denn wer nun in eine Verkehrskontrolle gerät, wird automatisch auch seine Atemluft testen lassen müssen, so wollen es die Behörden. Wer zum leckeren Wild ein Bier getrunken hat, für den könnte das dann übel ausgehen. Denn auf Fahrten unter Alkohol stehen bis zu drei Jahre und wer sich weigert zu pusten, der muß damit rechnen ordentlich zur Kasse gebeten zu werden (bis zu 2000 Euro etwa) oder darf gleich seinen Führerschein abgeben.

Also, auch wenn ich schon ewig nicht mehr in eine Kontrolle geraten bin (toi toi toi), das Risiko ist es wirklich nicht wert, finde ich.

2 Gedanken zu „Tschechien macht Ernst beim Alkohol

  1. Pingback: Womo-Blog » Blog Archive » Vignetten in Tschechien

  2. realkontrol

    Die Geldstrafen für Fahren mit Promille sind in Tschechien hoch. Für bis ein Promille im Blut beträgt die Geldbuße 10000 bis 20000 Kronen, umgerechnet ca. 400 bis 800 Euro. Wer mehr als ein Promille im Blut hat bezahlt in Tschechien eine Geldbuße von 25000 bis 50000 Kronen, umgerechnet 1000 bis 2000 Euro und wird die Blutentnahme verweigert nochmal 25000 bis 50000 Kronen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.