Hitze, Feuer, Wassermangel

Werbung

Dieser Sommer zeichnet sich – Klimawandel hin oder her – durch einige schlechte Angewohnheiten aus. Brände zum Beispiel in Frankreich und Spanien, Wassermangel in Italien in verschiedenen Provinzen.

In Köln darf aktuell kein Wasser mehr aus den Bächen und Flüssen entnommen werden. Heute soll der bisher heißeste Tag des Jahres werden, je nach Lesart 37 Grad Celsius oder auch 40 Grad.

Gestern zeigte das Thermometer in der Spitze 34.8 Grad, aktuell sind es (12 Uhr) 33 Grad, steigend.

Und weswegen das ganze Geschreibsel jetzt? In Bordeaux, wo es auch brennt, mußten tausende Camper sicherheitshalber von fünf Campingplätzen südlich von Bordeaux evakuiert werden. An der Atlantikküste retteten sich die Leute vor dem Feuer ins Meer.

Quelle: ksta 14.07.2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.