Stellplätze in der Stadt und auf dem Land

Früher gab es nur vereinzelte Möglichkeiten innerhalb einer Stadt mit seinem Wohnmobil über Nacht unterzukommen, wenn man nicht auf den Campingplatz wollte.

An der Nordsee zum Beispiel fuhr abends gerne die Polizei Streife und forderte höflichst auf, das Gelände zu verlassen. Nicht überall, aber oft am Meer.

Mittlerweile hat man aber wohl erkannt, daß der Wohnmobilist in der Regel doch Geld hat und es auch ausgeben will, wenn er denn nur dürfte.

Dem Thema Stellplatzführer haben sich nun schon einige angenommen, es gibt Insidertipps und für jedermann käufliche Bücher mit Empfehlungen.

Nachfolgend einmal zwei Buchtipps.

Der Platzhirsch ADAC liefert seit einiger Zeit neben seinem Campingführer in zwei Teilen nun auch einen Stellplatzführer:

ADAC Stellplatzführer Deutschland/Europa ISBN:3899054024, März 2007
Mehr Informationen und Bestellmöglichkeit

Einen anderen Weg geht Dieter Semmler, er hat Stellplatzführer für die verschiedensten Gebiete im Inland und Ausland geschrieben. Zum Beispiel einen, der besonders schnell über die Autobahn erreichbare beinhaltet.
Oder: Wohnmobil-Stellplätze Österreich. Ferienlandschaften, ISBN:3932538234, Januar 2007
Mehr Informationen und Bestellmöglichkeit

2 Gedanken zu „Stellplätze in der Stadt und auf dem Land

  1. Pingback: Womo-Blog » Blog Archive » Buchempfehlungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.