Schlagwort-Archive: linktipps

Plattform zur Vermittlung von Wohnmobilen

Werbung

Sharecamper.de ist eine Plattform, die Eigentümern von Wohnmobilen und Wohnwagen auf der einen Seite und potentiellen Mietern dieser Fahrzeuge auf der anderen Seite eine gemeinsame Basis mit Mehrwert bietet.

Um nur einige zu nennen: Pannendienst und Versicherungen – auch gegen Diebstahl.

Was etwas irritierend ist, sind die FAQ, die sich irgendwie nur auf Neuseeland beziehen. Was man zum Beispiel nicht findet, sind die (Mindest-)Voraussetzungen für die Fahrzeuge, zum Beispiel das Höchstalter eines Fahrzeugs.

Auch ein Hinweis, daß Wohnmobile, die vermietet werden sollen, als Selbstfahrervermietfahrzeug zugelassen sein sollten und demzufolge dann jedes Jahr zum TÜV müssen, kann ich nicht finden. Dinge, die man wissen sollte, bevor man sich anmeldet. Finde ich zumindest. Insofern habe ich erst einmal verzichtet.

Aber wen es interessiert: Klick.

Ein Highlight noch: Wer sich bei sharecamper anmeldet, dem zahlt die Firma die doch recht happige Versicherungsprämie für ein Vermietfahrzeug.

(Allerdings werden die sich möglicherweise irgendwann wundern, wie schnell man aus so einer Versicherung fliegen kann.)

Quelle: promobil 3/2016

Linktipp: Feuchteschäden im Womo

Werbung

Wer Probleme mit Feuchtigkeit hat, für den ist vielleicht die “gläserne Werkstatt” in der Nähe von Bautzen gelegen, etwas:

Caravan Metropol
Gewerbepark 7-8
02694 Niedergurig

–>

Das besondere, man kann selbst mit Hand anlegen, wenn man möchte, muß aber nicht.

Quelle: promobil 12/2015

Neuer Link in der Blogrolle

Werbung

Die Blogroll hier ist ja relativ knapp gehalten, aber nun gibt es nach langer Zeit mal wieder einen Zuwachs.

Gestolpert bin ich via http://14qm.de/ darüber, vermutlich über einen Kommentar, vielleicht aber auch über die dortige Linkliste.

Es geht wohl um ein Pärchen, welches im Winter eine Tankstelle betreibt und den Rest des Jahres durch die Gegend gondelt; Stilvoll, muß man neidvoll anerkennen.

Da ich eine hohe Affinität zu Bergen und Schnee habe, ist das sicher einen Link wert.

Den Einstieg gibt es mit einem verschwundenen Schlauchboot.