App-Tipp: Wandern in der Eifel

Wer gerne wandert und das auch in der Eifel möchte, für den gibt es ein ganz nettes Planungstool für unterwegs. Da alle Touren inklusive Karte auch offline gespeichert werden können, braucht es im Wald kein Netz.

Für alle Androiden ab Version 2.3.3 und die Appelianer sind ab 7.0 dabei.

Mehr Informationen

Veröffentlicht unter fundgrube, Reiseziele, zubehör | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Buchtipp: Die Gordische Lüge

gordische lüge Den Womo-Verlag kennt man normalerweise als Herausgeber von Reiseführern in aller Herren Länder.

Aber per Zufall habe ich soeben einen Krimi aus dem Hause entdeckt. Ist zwar schon etwas älter, nämlich von 2007, aber das macht ja nichts.

Es geht irgendwie um einen Anwalt, der auf der ersten Wohnmobilreise seines Lebens irgendein Haus in Frankreich suchen soll.

Während seiner Reise stößt er auf ein Verbrechen, das bis in die wilden 68er zurückreicht.

Mehr gibt der Buchrücken nicht her 😉

Die gordische Lüge, Ralf Gréus, Womo Verlag, März 2007, ISBN:978-3939789659, ansehen & bestellen.

Veröffentlicht unter Buchtipps, Reiseziele | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Campingurlaub ohne Köterhalter

.

Ich habe gerade mal in den Statistiken gelesen, wonach die Leute alles so suchen bzw. wie sie dann hier landen.

Dabei ist mir folgender Suchbegriff aufgefallen: Campingurlaub ohne K%C3%B6terhalter.

Erst mal rätseln, was das wohl bedeuten könnte. Aber eine Lösung ist mir nicht eingefallen. Weswegen ich dann auf den Link geklickt habe (übrigens von Bing) und da erscheint dann der Text von der Überschrift.

Campingurlaub ohne Köterhalter.

Ich vermute mal, mit “Köter” ist bzw. sind Hunde gemeint. Wenn ich das richtig verstehe, sucht da also jemand nach Plätzen oder Gebieten ohne Hundehalter. Hunde sind ihm oder ihr egal. Oder wie jetzt?

Sehr seltsam.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Ducato-Rückruf 10/2017

Wer schon einmal von einem Rückruf betroffen war, kennt es in aller Regel so:

Ein netter Brief kommt, in dem auf ein Problem aufmerksam gemacht wird und an wen man sich wenden sollte, um das Problem zu lösen.

Dann ruft man in einer Vertragswerkstatt an, macht einen Termin, bekommt einen Kaffee, zum Beispiel bei BMW, während erst der Beifahrerairbag und beim zweiten Rückruf der Fahrerairbag repariert wird. Alles schnell und natürlich kostenlos.

Bei Fiat läuft das anscheinend anders, zumindest beim letzten Rückruf von Ende Oktober, (von dem ich nicht betroffen war, mein Fahrzeug ist viel zu alt,) wo die Fahrzeuge in die Werkstätten gerufen wurden, dann aber nicht repariert werden konnten – eine Rohrleitung im Abgassystem mußte wohl ersetzt werden – weil die entsprechenden Teile gar nicht vorrätig waren.

Normalerweise ja kein Problem, fährt man einfach wieder, aber anscheinend aus Sicherheitsgründen gaben die Werkstätten die (oftmals) Wohnmobile nicht wieder heraus. Das ist dann natürlich ziemlich blöde, wenn ein Urlaub o.ä. geplant ist, aber unerwartet kein Wohnmobil mehr bereit steht.

FIAT hat die Probleme mit Feiertagslogistik zwischen den Tagen erklärt, aber anscheinend gibt es die Schwierigkeiten immer noch, Stand 3/2018 ADAC motorwelt, in der ich gerade lese.

Wer also noch nicht auf den Rückruf reagiert hat, sollte erst mal nachfragen, ob das passende Ersatzteil auch vorrätig ist… Keine Bange, wenn man nicht sofort reagiert, es kommt immer erst mindestens ein zweiter Brief, bevor die ggf. angedrohte Stilllegung vollzogen wird.

Übrigens, ich hatte auch schon mal einen Rückruf bei einem Ducato, da gab es aber keine solchen Nicklichkeiten.

Alle Angaben natürlich ohne Gewähr und ohne Haftung

Nachtrag: Offenbar kann es zu einem kapitalen Kurzschluß kommen, wenn das besagte Rohr bricht. Man sollte also vielleicht doch nicht mehr damit fahren, allerdings ist dann seltsam, daß nicht jede Werkstatt das Fahrzeug einkassiert, laut ADAC. Sehr seltsam das.

Nachtrag 17.04.2018: In der promobil 5/2018 steht erneut etwas zu dem Thema. Betroffen sind wohl weltweit 55.001 Ducato mit Reisemobilzulassung, davon wohl ein Großteil mittlerweile abgearbeitet. Und weil man an der Ersatzteilproblematik gearbeitet hat, ist mit einer beschleunigten weiteren Erledigung zu rechnen, oder so ähnlich.

Veröffentlicht unter sicherheit | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Schweden und das Mobiltelefon im Auto

Anscheinend war Schweden bis Ende Januar das einzige Land in Europa, wo das Telefonieren mit den Handy in der Hand am Steuer (während der Fahrt) noch erlaubt war.

Damit ist nun offensichtlich Schluß, ab 1.02.2018, also ab sofort, steht das Nutzen des Telefons während der Fahrt unter Strafe. 160 Euro ist man los, wenn man beim simsen oder telefonieren erwischt wird.

Aber auch ohne Strafe sollte jedem klar sein, daß das kleine Ding massiv ablenkt. Nicht umsonst liest man immer wieder, daß Fahrzeuge bei gerader Straße gegen den einzigen Baum fahren, der in der Nähe ist. Und die Polizei stellt mittlerweile die Handies sicher, zwecks Prüfung desselben auf Nutzung. Habe ich zunmindest gelesen.

Quelle: promobil 4/2018

Veröffentlicht unter sicherheit | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fritz Berger feiert seinen 60zigsten

Fritz Berger hat vor 60 Jahren seinen Zubehörhandel gegründet und dieses Jubiläum wird demnächst groß gefeiert. Zum einen mit dem Gewinnspiel zum anderen am Stammsitz in Neumarkt vor Ort.

Geboten werden diverse Attraktionen rund ums Wohnmobil und den Wohnwagen. Dazu gibt es Jubiläumsangebote und reduzierte Versandkosten. –>.

Das Jubiläum startet am 31.05.2018 und endet am 3.06.2018. Das ist das Fronleichnamswochenende. Beste Gelegenheit für ein verlängertes Wochenende.

Quelle: promobil 4/2018

Veröffentlicht unter Reiseziele, termine | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Womoguide

hat die besten Womo-Blogs für 2018 gekürt. Es sind die üblichen Verdächtigen dabei, aber auch einige neue (zumindest mir).

Wer nachlesen möchte: Womoguide.

Veröffentlicht unter fundgrube | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Wann ist ein Wohnmobil wintersicher?

Habe gerade etwas gestöbert in den Weiten des Internets und bin dabei auf diesen Artikel (via) gestoßen.

Da wird hauptsächlich auf den doppelten Boden abgehoben. Einmal, weil es dann einen wärmeren Fußboden gibt, zum anderen, weil im (hoffentlich) beheizten Zwischenboden verlegte Leitungen nicht einfrieren.

Das ist aber leider nicht immer so. In einem Eura, den ich mal hatte, mit doppeltem Boden, ist immer wieder das Waschbecken der Küchenzeile eingefroren, bzw. das Wasser lief irgendwann nicht mehr ab.

In meiner Verzweiflung bin ich dann mal in den Zwischenboden gekrochen und habe den Übeltäter tatsächlich gefunden: In einer Ecke an der kalten Außenwand lag ein Schlauch mit einem Knick nach unten und da ist natürlich immer Wasser stehen geblieben und nach einiger Zeit prompt eingefroren. hat aber gedauert, bis das gefunden habe. Die Lösung war natürlich einfach, darf bei einem doch als Winterfest/Hart geltenden Fahrzeug nicht passieren.

Zum Thema Heizen: Wer im Winter unterwegs ist, sollte am besten eine EisEX-Einrichtung haben und wer noch etwas Geld überhat, dem kann ich nur eine Duomatik (früher hieß das so, heute heißt das anders) empfehlen.

Denn eins ist sicher, die Flasche geht immer mitten in der Nacht leer. Und wer in den Alpen steht, so wie ich früher, dem kann ich versichern: Das macht keinen Spaß!

Nachtrag 18.04.2018: Gerade eben per Zufall wiederentdeckt, einen alten Beitrag aus 2012 zum Thema Wohnmobil Winterhart – Winterfest. Den Beitrag findet man natürlich auch, wenn man auf die Schlagworte klickt, aber wer tut das schon?!

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Umzug auf neuen Server

Der alte Server, auf dem womo-blog.de gehostet wird, ist schon ziemlich alt und die PHP-Version gibt auch nix mehr her, von daher war ein Umzug auf einen neuen Server überfällig.

Aber dieser Umzug gestaltete sich doch arg zäh.

Das Theme war wohl zu alt und diverse PlugIns taten es auch nicht so richtig. Ein Blick in die Protokolle bzw. Debugging einschalten

in wp-config.php via

//define('WP_DEBUG', true); (ohne die // natürlich) ist da äußerst hilfreich.

Alle Plugins abschalten, die Ärger machen, dann kann man wenigstens ins Dashboard:

Das Dashboard läßt sich zum Glück unabhängig vom Theme aufrufen, so daß man ein anderes Theme wählen kann.

Und dann stellt man fest, daß keine Sitebar mehr vorhanden ist. Zum Glück sind alle Menüpunkte noch unter Inaktiv zu finden. Wenn man dann noch einen Tab hat mit dem alten Blog, kann man die Menüpunkte auch wieder in der richtigen Reihenfolge aktivieren.

So, jetzt scheint erst mal alles soweit zu funktionieren. Nun heißt es: testen.

Veröffentlicht unter privates | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Wohnmobile und das Dieselfahrverbot

Heute steht in der Zeitung, die Fahrverbote können kommen, mit Ausnahmen für Handwerker und Anwohner.

Irgendwer hat eine Petition in Gang gesetzt, die ein Kennzeichen ähnlich wie das “H-Kennzeichen” für Wohnmobile erreichen will. Oder so ähnlich (mehr dazu: C-Kennzeichen):



Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar